Jakobsweg · Spanien

Eintrittskarte Jakobsweg kaufen – Madrid

Habe ich doch jüngst über die spanische Post berichtet- so sitze ich heute im Hauptbahnhof Madrids – Atocha. Für mich ein großes Ereignis, da ich hier den Grundstein für den Jakobsweg legen möchte. Ich benötige eine Zugverbindung Madrid-Pamplona MIT dem Fahrrad! Dies ist online nicht zu buchen. Zudem kann man immer wieder lesen, dass dies kaum möglich ist und viele dann in der Verzweiflung das Flugzeug vorziehen.
Ein bisschen kenne ich mich schon an dem Bahnhof aus und gehe direkt zum großen zentralen Ticketverkauf. Ich bin überrascht – die nette Dame kann sogar Englisch. Ich beginne meinen ersten Satz: „Ist es möglich mit dem Zug ein Fahrrad nach Pamplona mitzunehmen?“ Antwort: „Ja.“ Toll, ich freue mich wie ein Kleinkind. Ich frage, ob ich mein Fahrrad einfach mitnehmen kann oder ob dieses verpackt werden muss? Das kann mir die Dame nicht sagen und verweist mich ans Kundenservice-Center. Dort angekommen sehe ich schon die Warteschlange – aber meine Freude, dass es einen Weg gibt, überwiegt. Ich warte geduldig 20min. Ich wiederhole mein Anliegen und diese Dame nimmt mir schnell den Wind aus den Segeln. Buchung nicht möglich – erst 60 Tage vorher. Moment mal – es IST 60 Tage vorher. Wie das mit der Mitnahme des Bikes funktioniert, kann sie mir nicht sagen. Wer dann? Die Verkaufsstelle.
Ok, Natalie, nicht runterziehen lassen – du hast Zeit und es wird einen Weg geben. Ich gehe zur Renfe-Verkaufsstelle. Bei der Ziehung meiner Nummer habe ich die Wahl zwischen „Ticket für heute“ und „Ticket anderer Tag“ – ich nehme eine Nummer für Letzteres – bin ja eine ehrliche Haut. FEHLER! Tickets für heute sind B-Nummern; für andere Tage A-Nummern. Die B-Nummern sind ständig im Aufruf – die A-Nummern ganz selten. Aktuell steht der Countdown bei A096 – meine Nummer lautet A166. Ich bin tapfer und warte ……
Böse Gedanken kommen auf, wie: Bin ich hier überhaupt richtig? Was ist, wenn die mir auch nicht helfen können? Nein, nein, nein – das darf nicht sein.
A111 -noch 55 Personen.
Dann nutze ich die Zeit für eine kleine Exkursion. Auch hier in Spanien gibt es Hochgeschwindigkeitszüge. Zu vergleichen mit dem deutschen ICE. Allerdings ist der Ablauf hier komplett anders. Wenn man mit einem Hochgeschwindigkeitszug fahren möchte, muss man in Spanien genauso eine Sicherheitskontrolle durchlaufen wie am Flughafen. Ich habe mich schon oft gefragt, warum das in Deutschland nicht so ist. An- und Abfahrt der Hochgeschwindigkeitszüge in Spanien ist auch ein Bereich für sich, der nur für Ticketinhaber zugänglich ist. Romantisches Hinbringen oder Abholen ist somit nicht möglich.
A115 – ich warte seit 70min. Zur Beruhigung gehe ich mir ein Twix kaufen.

Zeit für eine zweite Exkursion: Es wird sehr unruhig im Bahnhof. Heute findet der große Sternmarsch nach Madrid statt. Die Spanier wollen ihrem Unmut zu Zwangsräumungen, Arbeitslosigkeit und Armut Luft machen. Es werden bis heute Abend viele Pilger erwartet, ca. 750 Busse und 4 Sonderzüge.

20140322-131336.jpg

Und jetzt das Ende der Geschichte – es kam wie es kommen musste. Das Ergebnis nach über 2 Stunden Wartezeit: Eine Buchung ist nicht möglich. Im Schnellzug schon gar nicht. Und im Regionalexpress sollen angeblich alle verfügbaren Fahrradplätze vergeben sein. Komisch, dass man mir eben noch sagte, dass eine Buchung nur 60 Tage vorher möglich ist. Diese magische Grenze ist nun seit 4 Tagen überschritten und alles schon verkauft? Never, ever. Ich wurde dann doch sehr ungeduldig und bat den Mann mir doch einfach einen Zug MIT freiem Fahrradplatz zu suchen. Datum egal – ich wollte es testen. Das geht nicht – das gibt das System nicht her. Jetzt war meine Geduld am Ende – am Dienstag habe ich nun einen Termin beim Abteilungsleiter.
Wenn ihr noch eine Möglichkeit kennt, so lasst es mich bitte wissen. Ich kann nicht glauben, dass man die Landeshauptstadt Spaniens nicht mit dem Fahrrad verlassen kann. Sorry, aber mal wieder unbelievable, liebe Spanier!

Advertisements

2 Kommentare zu „Eintrittskarte Jakobsweg kaufen – Madrid

  1. Boah, da bin ich ja auf eine Fortsetzung gespannt. Unglaublich, von A nach B geschickt zu werden, überall warten, hier wird das gesagt, dort was anderes… Da wird ja der Hund in der Pfanne verrückt – oder wie heißt das?

Ich freue mich über Deine Meinung!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s