Jakobsweg

Sahagún – El Burgo Ranero – Jakobsweg

Nachdem ich gestern eine Laufpause eingelegt habe, ging es heute mit 22 km weiter und ich komme so langsam León immer näher. Auch der Weg heute war etwas unspektakulär, weil wieder an der Straße entlang. Deswegen freue ich mich so sehr auf León – hinter León wird es landschaftlich wieder traumhaft.

Ich muss heute noch überlegen, was ich morgen anziehen werde, denn morgen wird es nass auf der Etappe. Regenwahrscheinlichkeit liegt bei 90%. Ich werde euch berichten, ob ich es geschafft habe unter dem Regen durch zu laufen.

Jakobsweg

Calzadilla de la Cueza – Sahagún – Jakobsweg

21.06.2019 – 24 km liegen heute vor mir. Das Höhenprofil ist sehr pilgerfreundlich. Und heute gibt es wieder etwas mehr Abwechslung auf dem Weg, d.h. einige Möglichkeiten auf einen Kaffee für mich. Das Wetter ist super und ich starte bereits 6.30 Uhr. Das Morgenlicht ist einfach traumhaft und nach einem leichten Gewitter in der Nacht ist die Luft herrlich frisch und klar.

Leider geht auch die heutige Etappe überwiegend an der Nationalstraße entlang. Aber der blühende Ginster und der strahlend blaue Himmel lenken wunderbar davon ab.

Hier ein paar Bilder für euch.

Jakobsweg

CASTROJERIZ – FRÓMISTA – Jakobsweg

24,7 km heute. Um 6.30 Uhr startete der Tag heute etwas früher. Das Morgenlicht war traumhaft. Zudem stand auf der rechten Seite noch der Mond und auf der linken Seite ging langsam die Sonne auf.

Nach einem steileren Anstieg musste ich dann ohne Frühstück mir meinen Kaffee erlaufen und wer mich kennt, weiß was das bedeutet. Nach 11,5 km die erste Möglichkeit der Einkehr und ein ganz einfaches Frühstück wird zu einem Gaumenschmaus.

Natürlich auch heute ein paar Impressionen für euch.

¡Buen camino! Hasta mañana…

Fotos · Jakobsweg

Hornillos del Camino nach Castrojeriz – Jakobsweg

Es war lange still in meinem Blog. Einer meiner treuesten Mitleser war mein Vater. Ich glaube, dies war wirklich mit ein Grund, warum ich hier kurz vor seinem Tod vor 2 Jahren das letzte Mal etwas gepostet habe. Zur Zeit befinde ich mich auf dem Jakobsweg und auch diesen hat mein Vater immer aus der Ferne begleitet. Wenn ich ihm abends geschrieben habe, dass ich gut angekommen bin, dann war es für ihn ein gelungener Tag und er hat sich mit mir gefreut. Tatsächlich habe ich mich einmal nicht bei ihm gemeldet, weil die Etappe schwieriger war als gedacht und ich erst am späteren Abend in der Herberge einlief. Da war er echt sauer…. 😂.

Also Papa, ich bin mir sicher, dass du mich wieder auf dem Weg begleitest und vielleicht bist du ja jetzt tatsächlich noch näher dran. Ist so ein Gefühl von mir und dieses behalte ich gerne bei.

Ich befinde mich aktuell auf dem Jakobsweg. Angeschlossen an letztes Jahr, war heute meine erste Etappe von Hornillos de Camino nach Castrojeriz – 21 km bei 27 Grad, etwas angenehmen Wind, aber sehr wenig Schatten auf dem Weg. Wie so gerne auch in früheren Beiträgen, lasse ich die Bilder sprechen.

Jakobsweg

Caminho Portugués – Tag 1

Es geht los auf den Camino Portugués. 6.45 Uhr Flughafen Madrid. Terminal 2 checke ich ein bei Air Portugal TAP.
Im Flieger ein älterer Spanier neben mir, der direkt die Chance nutzte,

Weiterlesen „Caminho Portugués – Tag 1“

Jakobsweg

Generalprobe …

…. 65 km – einmal um Madrid herum geradelt. 

Wenn alles glatt läuft – Wetter, Fitness, Gesundheit, Equipment – dann geht es in zwei Wochen los. Camino del Norte – Bilbao bis Santiago de Compostela – 700 km. 

 
 

Jakobsweg

Finaltag – Jakobsweg

Tag 11 – Heute ist der Tag der Ankunft – 26. Mai 2014.

Um 8.00Uhr muss ich die Herberge verlassen. Es sind nur noch 19km bis Santiago de Compostela. Nicht der Rede wert, bei den Etappen, welche bereits hinter mir liegen. Aber mein Körper signalisiert mir anderes. Mein rechtes Knie hat mir die Tage immer wieder mal zu verstehen gegeben – es reicht. Aber es ging. Heute scheint

Weiterlesen „Finaltag – Jakobsweg“

Jakobsweg

Pilgertourismus – Jakobsweg

Tag 10: Der Tag startet trocken aber recht frisch. Von Peter habe ich ja schon heute morgen berichtet. Als ich so vor mich hin fahre, muss ich viel über ihn nachdenken. 25kg auf dem Rücken, das ist der reine Wahnsinn. Möge sein Weg ihn in die richtige Richtung weisen….
Die Etappe beginnt mit einem 10km Anstieg. Gut zum Aufwärmen, aber

Weiterlesen „Pilgertourismus – Jakobsweg“

Jakobsweg

Peter, mein Held – Jakobsweg

Tag 10: Ich bin noch nicht mal losgefahren und treffe Peter vor der Pension. Ich dachte, er hat ein Kuscheltier am Rucksack – bis ich sehe, dass es sich bewegt. Peter ist dringend auf der Suche nach Arbeit und weiß nicht ganz so genau wo sein Lebensweg hinführen soll. Sein ganzes Hab und Gut trägt er auf dem Rücken – 25kg. Er hat von einer großen Baustelle gehört, in ca. 120km Entfernung. Er hofft auf eine Chance.
Vor drei Tagen hat er sich ausgeruht an einem Fluss und sah im Wasser dieses Knäuel. Er hat keine Mühen gescheut und ihn rausgefischt. Seitdem trägt er ihn in einem Rucksack – ausgelegt mit Handtüchern – mit sich.
Peter, ich wünsche Dir alles Glück dieser Welt. Ein Mensch mit großem Herz ……
20140525-090945-32985932.jpg