Familie Langner

Voy a Valencia

Zum fast fünfzigsten Geburtstag meines Mannes habe ich ihm ein kleines Wochende in Valencia geschenkt. Es ist sein Geschenk und er darf bestimmen – und es kam wie es kommen musste. Wir fahren mit dem MX5.

20140308-094653.jpg

Kennt ihr dieses Auto? Das sind diese kleinen Asphaltfräsen, die, wenn man nicht aufpasst, unter Deinem Jeep durchfahren können. Zum Glück fahren wir nur für ein Wochende – kleiner Koffer geht ja zum Glück hinten in das etwas größere Handschuhfach im Heck.

Pünktlich um sieben Uhr starten wir. Mein Mann freut sich schon wie ein Kind – jetzt liegen 3,5 Stunden Rallye fahren vor ihm. Ich strecke mich nochmal kurz richtig durch, klappe meine Gliedmaßen ein und krabbel auf den Beifahrersitz. Fußraum komplett ausgefüllt mit kleiner Fototasche und meinen Beinen. Hatte ich schon erwähnt, dass ich 1,80m groß bin? Meine Knie sind jetzt bündig mit dem Ende des Amaturenbrettes. Hey, so what? Sind nur paar Stunden.

Bei diesen kleinen Flitzern, ist ja der Fahrstil DAS Statement. Eigentlich fährt das Auto gar nicht so schnell, aber da sich Dein Hintern gefühlte zwei Zentimeter über der Erdoberfläche befindet, ist es ….. schnell ….. ist es rasant ….. es ist Matchbox fahren.

Meine einzige Bedingung war, dass wir, zumindest bis nach Valencia, nicht offen fahren. Erstens sehe ich dann aus wie ein geföhnter Storch und man fühlt sich nach ein paar Stunden Autobahn auch wie nach einem Schleudergang.

Nach 20 Minuten habe ich mich wieder an das Fahrgefühl gewohnt. Zeit, es sich gemütlich zu machen. Ach ja, stimmt ja, den Sitz kann man nicht verstellen. Also mit geradem Rücken auf nach Valencia. Nackenhörnchen muss man auch nicht mitnehmen, denn ansonsten klebt die Stirn an der Windschutzscheibe. Also, dann mache ich mir eine Cola light auf. Fehler! Diese kleinen Flitzer müssen ja extremst abgefedert sein. Stoßdämpfer vom Feinsten. Da wird selbst ein totes, schon eingefahrenes Tier auf der Autobahn, zum reinen Panzergürtel. Also die Coladose immer leicht schwebend in die Luft halten – habe eine helle Chino an – bitte nicht!

Nach anderthalb Stunden erste Pause. Leichter Hüftschaden links. Im Vier-Füßler-Gang ausgestiegen. Kaffee. Toilette – die Blase ist aufs Minimum komprimiert.

Jetzt fragt ihr euch bestimmt, warum ich während der Fahrt blogge? Na, weil eine Unterhaltung nicht möglich ist, es sei denn wir würden über ein nicht vorhandenes Headset kommunizieren. Ich weiß nicht, ob es an den 5000 U/min bei Tempo 120 liegt oder am Soft-Top, welches lautstark das Fahrgefühl unterstützt.

Weiter geht’s. Ich motiviere mich selbst Ruhe und Gelassenheit auszustrahlen. Mein Mann freut sich jetzt schon darauf durch Valencia zu cruisen. Bedingt durch die spanisch angehauchte Lackierung ist er bzw. das Gokart ein Eyecatcher für die Espanoles. Hauptzielgruppe männliche Kinder im Alter von 5-12 Jahre. Das sieht mein Mann natürlich anders.

Schlusswort: Ich habe meinen Mann vor 18 Jahren MIT Mx5 kennen gelernt. Es gehört dazu. Immer wieder ist dies ein Dauerbrenner bei uns – nicht immer sind wir uns einig – aber sonst wäre es auch langweilig. Ich selber fahre nicht gerne mit dem Auto – außer im Sommer – ganz balante (!) – durch die City zu kreuzen, das macht Spaß. Ansonsten lobe ich mir meinen Jeep; denn auf das Thema Fahrsicherheit bin ich hier bewusst nicht eingegangen. Sei immer ein Schutzengel – von mir aus auch tiefergelegt – an Deiner Seite, mein Schatz. Ich liebe Dich.

Advertisements

2 Kommentare zu „Voy a Valencia

  1. Ach was für eine nette Geschichte. Ja, eine abenteuerliche Reise von Madrid nach Valencia hatten mein Freund und ich auch. Aller Sicherheit zum Trotz waren wir mit einer Kawasaki GPZ unterwegs. Es war schön und aufregend, logischerweise reduzierten sich unsere Gespräche nur auf die Pausen.
    Valencia ist sehr schön, habt viel Spass.

    1. Da konnte ich wohl Erinnerungen bei dir wecken. Musste schmunzeln ….. auf einer Kawasaki :-). Ich bin leidenschaftlicher Scooter-Fahrer; aber da dröhnt einem auch irgendwann der Kopf, oder?

Ich freue mich über Deine Meinung!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s