Spanien

Olivenöl – Karaffen in Spaniens Restaurants verboten

Hier lesen: Olivenöl – Karaffen in Spaniens Restaurants verboten

Ziemlich schnell nach unserer Ankunft in Spanien, haben wir dieses kulinarische, durchaus sehr einfache und zudem günstige Frühstück zu schätzen gelernt. PAN TOSTADO – man halbiere ein Baguette, schneide es auf, toastet die Innenseiten und lege sie auf den Teller. Dazu gereicht wurde bisher eine Karaffe mit Olivenöl, Tomatenpüree und ein Salzstreuer. Der Trick ist nun, das Baguette mit der Gabel – am besten temperamentvoll, weil es dann professioneller aussieht – mehrfach auf der Belegseite einzustechen. Nun das Olivenöl in beliebiger Menge (bei mir viel!) aufträufeln. Darüber das Tomatenpüree, welches Dank der Einstiche im Brot jetzt richtig einsickern kann. Salz on the Top und dann einfach nur noch genießen.

Tradition zerstört. Ich denke, dass die Darreichung von abgepacktem Olivenöl – welches übrigens meistens in einer Olivenölschlacht der Finger endet; ähnlich wie die Ketchup-Tüten bei Mc und Burger – dieser leckeren Tradition jeglichen Charme nimmt. Schade, nein SEHR schade. Aber in Zeiten der Wirtschaftskrise ist es doch schön, dass sich wenigstens die Olivenölindustrie etwas gesund stoßen kann.

Advertisements

Ich freue mich über Deine Meinung!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s