Fotos · Spanien

Podemos: Merkel ist Militante der Wall Street

Nicht selten passiert Folgendes: Du gehst mit deinen Hunden im Park spazieren. Du kommst mit anderen ins Gespräch und eine der erste Fragen lautet „Wo kommst du her?“. „Alemania.“ Schublade auf. „Aaaaah, Merkel.“ Schublade zu.

Jasminrevolution

Galindo Gaznate SpanischeFlagge

Der führende Kopf der spanischen Linkspartei Podemos, Pablo Iglesias, beschuldigte Merkel, militante Marionette der Wall Street zu sein. Finanzmächte hätten im Westen Parlamente entmachtet und beherrschten die Scheindemokratien mit Schuldenpolitik und Verelendung der Massen. Pablo Iglesias ist Politikprofessor und hat ein Mandat im EU-Parlament. Er könnte im Herbst in Madrid regieren, wie Tsipras jetzt in Athen.

Der Generalsekretär der spanischen Linksalternativen Partei Podemos („Wir schaffen es“) heißt Pablo Iglesias. Er istProfessor fürPolitikwissenschaftenund ein politischer Aktivist, der durchaus dernächstePremierministerdesLandeswerdenkönnte. Es ist möglich, dass Spanien dem griechischen Vorbild folgt und dem nutzlosen wie sozialschädlichen Sparterror der „Austeritätspolitik“, auch Austericid genannt, eine Absage erteilt -bei denWahlennoch in diesemJahr. Im vergangenenMai hat Podemos hat vieleüberraschtals die LinksparteifünfSitze und 1,2 MillionenStimmenbeidenWahlen zum EuropäischenParlamenterkämpfte.Iglesiassprach am 17.

Ursprünglichen Post anzeigen 525 weitere Wörter

Spanien

Podemos ist eine Schwesterpartei des Linksbündnisses Syriza

Der politische Kessel brodelt – Ende des Jahres sind Parlamentswahlen in Spanien. Die Spanier sind ein Volk, welches gerne und oft seinem Unmut auf der Straße Luft macht. Beliebt sind hier die zentralen Plätze Puerta del Sol und Plaza de Cibeles.

Zur aktuellen Situation – lest hier: Zehntausende gehen in Madrid auf die Straße. Die Menschen sind u.a. aus ganz Spanien mit Bussen angereist.  

Wer nicht lesen mag, schaue sich wenigstens das Foto der Zeitung El Pais an – hier.